Über 3
Millionen Teile
365 Tage
Rückgaberecht
Versand heute bei
Bestellung bis 15 Uhr
Blitzschnelle Lieferung
Gratis 
Versand 1 
ab 120 €
FahrzeugauswahlKBA-Nr.
Fahrzeug auswählen
Noch kein Fahrzeug ausgewählt.
Hilfe
Fahrzeugauswahl nach Kriterien
Hersteller
Modell
Typ
Meine Fahrzeuge
Es liegen noch keine Fahrzeuge vor.
Zu meinen Fahrzeugen
Noch nicht angemeldet?
Jetzt gleich anmelden und ausgewählte Fahrzeuge in deiner persönlichen Kundengarage sichern!
Jetzt registrieren Jetzt einloggen
Kfz-Profis am Telefon
Bestellung & Beratung
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
030/40 50 400
Mo-Fr 7-20 Uhr | Sa 9-18 Uhr
Hilfecenter

Abschleppseile

21,4625,54
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
 

 
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
20,1824,01
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
 

 
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
Abschleppseil Tube 3000kg
Art.-Nr. 26135
20,1824,01
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
 

 
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
27,4532,66
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
 

 
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
38,8046,17
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
 

 
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
Abschleppseil 2500kg
Art.-Nr. 10293
11,8414,09
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
Abschleppseil 4000kg
Art.-Nr. 10295
13,8216,44
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
 

 
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
13,9416,59
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
Abschleppseil 4000kg
Art.-Nr. 10296
19,7623,51
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
 

 
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite
Abschleppseil 4000kg
Art.-Nr. 10294
20,0023,80
Nettopreis
zzgl.inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Filialverfügbarkeit prüfen
Zur Detailseite

Abschleppseil: Die Hilfe in der Not

Wer schon einmal einen Pannendienst fürs Abschleppen bezahlen musste, weiß: Das kann schnell teuer werden. Die gute Nachricht ist: Oftmals brauchst du gar keinen Pannendienst. Mit der passenden Ausrüstung kannst du das Abschleppen zur nächsten Werkstatt einfach selbst übernehmen. So sparst du dir teure Abschleppgebühren. Voraussetzung ist allerdings, dass du ein geeignetes Abschleppseil besitzt.

Abschleppseil kaufen – Worauf achten?

Ein Abschleppseil gehört zur Grundausstattung jedes Fahrzeugs. So kannst du im Falle einer Panne das Auto (mit Hilfe eines weiteren Fahrzeugs und einer hilfsbereiten Person) selbst zur nächsten Werkstatt schleppen.

Aber wie finde ich ein gutes Abschleppseil? Auf folgende Punkte solltest du achten, wenn du dir ein Abschleppseil zulegen möchtest:

Die Zugkraft des Abschleppseils

Abschleppseile verfügen über eine maximale Zugkraft. Die muss für das Gewicht des Pannenfahrzeugs ausgelegt sein. Das bedeutet: das Pannenfahrzeug darf nicht schwerer sein als die maximale Zugkraft des Abschleppseils. Beim Kauf des Abschleppseils solltest du also darauf achten, die Zugkraft nicht zu gering zu wählen.

Haken am Abschleppseil

In der Regel verfügen Abschleppseile über zwei Karabiner-Haken. So kannst du das Seil einfach und sicher an den Fahrzeugen befestigen. . Es gibt allerdings auch Modelle, die nur an einer Seite einen Karabiner haben – und auf der anderen eine Öse.

Auf die richtige Länge achten

Da der Abstand zwischen den zwei Fahrzeugen beim Abschleppen nicht mehr als 5 Meter betragen darf, sind die meisten Abschleppseile etwas kürzer. Allerdings darf das Seil auch nicht zu kurz sein. Sonst kann es beim Bremsen schnell zu Unfällen zwischen Zugfahrzeug und abgeschleppten Fahrzeug kommen.

Elastische Abschleppseile – für ein ruckfreies Anfahren

Besonders praktisch können elastische Abschleppseile sein. Diese bieten den Vorteil, dass das Anfahren weniger ruckhaft wird. Dadurch reißt das Seil nicht so leicht – und die Abschlepphaken an den Autos werden auch geschont.

Welche Farbe sollte das Abschleppseil haben?

Abschleppseile in grau? Keine so gute Idee. Besser ist es, wenn das Seil eine leuchtende Farbe hat, die von anderen Verkehrsteilnehmern direkt gesehen wird – zum Beispiel gelb oder orange. Zwar muss das Seil während des Abschleppvorgangs zusätzlich mit einer roten Flagge gekennzeichnet sein; essollte abertrotzdem eine Signalfarbe haben. So sehen andere Verkehrsteilnehmer direkt, dass hier ein Fahrzeug abgeschleppt wird.

Ein anderes Auto abschleppen – So geht?s

Abschleppen mit Abschleppseil ist nicht schwierig. Ein paar grundlegende Dinge solltest du jedoch beachten:

Abschleppseil richtig anbringen

  1. Reicht die maximale Zugkraft des Abschleppseils? Im ersten Schritt solltest du klären, ob die maximale Zugkraft des Abschleppseils überhaupt für das Pannenfahrzeug ausreicht. Außerdem sollte das Pannenfahrzeug nach Möglichkeit nicht viel größer und schwerer sein als das Zugfahrzeug.
  2. Befestige das Abschleppseil an beiden Fahrzeugen: Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kannst du das Abschleppseil mit den Haken an den Abschleppösen beider Autos befestigen. Bei modernen Autos sind diese Ösen nicht mehr fest an die Karosserie geschweißt, sondern werden von Hand eingeschraubt.
  3. Markiere das Abschleppseil mit einer roten Flagge: Das Abschleppseil muss immer mit einer roten Flagge gekennzeichnet werden. Diese musst du also noch anbringen.

Was du beim Fahren beachten musst

  1. Bevor du abschleppst, solltest du im abgeschleppten Auto den Gang rausnehmen.
  2. Lass? die Zündung eingeschaltet, damit das Lenkradschloss nicht einrastet.
  3. Halte beim Fahren das Abschleppseil möglichst immer auf Zug.
  4. Die Person im Zugfahrzeug sollte versuchen, möglichst ruckfrei anzufahren. So verhindert ihr, dass das Seil reißt.
  5. Um die Spannung zu halten, ist es am sinnvollsten, wenn derjenige im abgeschleppten Auto möglichst zuerst bremst. Dazu könnt ihr am besten schon im Vorfeld ein Signal vereinbaren, das ihr euch gebt, wenn ihr bremsen müsst.
  6. Achte darauf, dass während des gesamten Abschleppvorgangs der Warnblinker an beiden Autos eingeschaltet ist. Da dadurch die Blinker als Richtungsanzeiger nicht mehr einsetzbar sind, musst du Abbiegevorgänge per Handzeichen anzeigen.
  7. Weil Servolenkung und Bremskraftverstärker bei ausgeschaltetem Motor nicht funktionieren, muss der Fahrer oder die Fahrerin des gezogenen Fahrzeugs etwas mehr Kraft aufwenden.

Fahrzeug mit Automatikgetriebe abschleppen

Wenn du ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe abschleppen möchtest, dann stelle den Wählhebel auf N (also in den Leerlauf).

Bei Fahrzeugen mit Startknopf aktivierst du die Zündung, indem du den Startknopf gedrückt hältst, ohne dabei das Bremspedal zu treten.

Wichtig zu wissen: Automatikfahrzeuge solltest du nur sehr kurze Strecken (nicht länger als wenige Kilometer) abschleppen . Bei vielen Modellen kann es sonst zu einer starken Wärmeentwicklung im Getriebe kommen, die Schäden verursacht. Aber: Einige Automatikfahrzeuge verfügen über eine Funktion, mit der sich die Verbindung zwischen Antriebsachse und Getriebe entriegeln lässt. Näheres dazu kannst du in deinem Fahrzeughandbuch nachlesen.

Wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, lässt sein Automatikfahrzeug lieber von einem professionellen Pannendienst verladen.

Kann ich auch ein E-Auto abschleppen?

Nein, E-Autos kannst du in der Regel nicht abschleppen. . Denn: die meisten E-Autos erzeugen beim Rollen über die Antriebsachse Energie im Motor. Ist die Elektronik dabei nicht aktiviert, können hohe Induktionsspannungen entstehen. Dadurch kann die Steuerungselektronik Schaden nehmen. Im schlimmsten Fall kann durch die starke Hitzeentwicklung sogar ein Brand entstehen.

Wissenswertes rund ums Abschleppen: Welche Regeln und Vorschriften gelten?

Rund ums Abschleppen mit dem Abschleppseil gibt es einige Vorschriften zu beachten. Damit alles reibungslos läuft, haben wir hier die wichtigsten für dich zusammengefasst:

Wann darf ich abschleppen?
Grundsätzlich darf nur abgeschleppt werden, wenn das Fahrzeug vor Ort nicht mehr in einen fahrbereiten Zustand gesetzt werden kann. Bleibst du beispielsweise wegen Spritmangel liegen, ist das Abschleppen nicht erlaubt – denn mit neuem Sprit könntest du ja weiterfahren. Auch ein Auto mit defekten Bremsen darf nicht abgeschleppt werden.

Wie lang darf der Abstand zwischen Zugfahrzeug und abgeschlepptem Fahrzeug sein?
Ein Abschleppseil darf nicht beliebig lang sein. Der Abstand zwischen beiden Fahrzeugen darf maximal 5 Meter betragen.

Braucht der Fahrer des abgeschleppten Fahrzeugs einen Führerschein?
Nein! Um am Steuer des abgeschleppten Fahrzeugs zu sitzen, benötigst du keinen Führerschein. Du solltest aber in der Lage sein, das Auto sicher zu steuern. Außerdem musst du laut Gesetz mindestens15 Jahre alt sein.

Wie schnell darf ich beim Abschleppen fahren?
Das Abschleppen darf laut Gesetz nur bei langsamer Geschwindigkeit erfolgen. Es ist zwar keine Höchstgeschwindigkeit vorgeschrieben – schneller als 50 km/h solltest du aber möglichst nicht fahren.

Muss das Fahrzeug, das abgeschleppt wird, zugelassen sein?
Ja. Es dürfen lediglich Pannenfahrzeuge abgeschleppt werden – und diese müssen eine gültige Zulassung haben. Ein abgemeldetes Fahrzeug von A nach B zu schleppen, ist nicht erlaubt.

Muss ich die Warnblinker einschalten?
Ja, an beiden Fahrzeugen musst du die Warnblinker einschalten. Ist es dunkel, musst du außerdem für ausreichende Beleuchtung an beiden Autos sorgen.

Liegt ein Defekt an der Fahrzeugelektronik vor und der Warnblinker funktioniert nicht mehr, darfst du nicht abschleppen. Außerdem musst du das Abschleppseil mit einer roten Flagge kennzeichnen.

Wie weit darf abgeschleppt werden?
Prinzipiell solltest du so schnell wie möglich die nächste Werkstatt aufsuchen. Gesetzlich sind allerdings Distanzen von bis zu 100 Kilometern zugelassen.

Darf ich ein Fahrzeug auf der Autobahn abschleppen?
Ja, auch auf der Autobahn darfst du abschleppen.. Allerdings nur, wenn die Panne auch auf der Autobahn passiert. Hier musst du außerdem bei der nächsten Ausfahrt abfahren. Sonst droht ein Bußgeld von 20 Euro. Verboten ist, mit einem bereits am Abschleppseil hängenden Auto auf die Autobahn aufzufahren. Andernfalls wird ebenfalls ein Bußgeld von 20 Euro fällig.

Darf ich auch ein Motorrad abschleppen?
Nein, Motorräder darfst du aus Sicherheitsgründen nicht abschleppen.

Darf ich auch mit einem anderen Seil abschleppen?
Zum Abschleppen benötigst du ein zugelassenes Abschleppseil. Andere Seile, die du im Haushalt findest oder zufällig im Auto dabei hast, darfst du nicht verwenden.

Abschleppen mit dem Abschleppseil: Die wichtigsten Tipps zusammengefasst

Wer die Kosten für einen Pannendienst sparen möchte, sollte sich ein Abschleppseil als Grundausstattung im Fahrzeug zulegen. Damit beim Abschleppen alles reibungslos läuft, hier die wichtigsten Tipps und Infos zusammengefasst:

  • Das Zugfahrzeug sollte nach Möglichkeit nicht kleiner und leichter sein als das Pannenfahrzeug.
  • Das Pannenfahrzeug darf nicht schwerer sein als die maximale Zugkraft des Abschleppseils.
  • Beim Abschleppvorgang sollte das abgeschleppte Fahrzeug keinen Gang eingelegt haben – die Zündung muss allerdings eingeschaltet sein.
  • Das Abschleppseil sollte möglichst auf Spannung gehalten werden. Daher ist es am besten, wenn der Fahrer des abgeschleppten Fahrzeugs zuerst bremst.
  • Sanftes Anfahren verhindert, dass das Abschleppseil reißt. Elastische Abschleppseile sorgen für ein möglichst ruckfreies Losfahren.
  • Beim Abschleppen darf der Abstand zwischen beiden Fahrzeugen nicht mehr als 5 Meter betragen.
  • Während des Abschleppens müssen an beiden Fahrzeugen die Warnblinker eingeschaltet sein.
  • Automatikfahrzeuge lassen sich nur schwer abschleppen – hier kann es schnell zu Schäden kommen. E-Autos solltest du gar nicht abschleppen.
Schließen