Über 2,5
Millionen Teile
365 Tage
Rückgaberecht
Versand heute bei
Bestellung bis 15 Uhr
Blitzschnelle Lieferung
Textsuche
Artikel‑Nr. / OE‑Nr. / EAN‑Nr.
Warenkorb
0 Artikel  
0,00 €
GRATIS VERSAND AB 100 €
FAHRZEUG AUSWÄHLEN
Ausgewähltes Fahrzeug
Noch kein Fahrzeug ausgewählt.
Fahrzeugauswahl - KBA-Nr.
Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.
Hilfe
Fahrzeugauswahl nach Kriterien
Hersteller
Modell
Typ
Meine Fahrzeuge
Es liegen noch keine Fahrzeuge vor.
mehr anzeigen
Noch nicht angemeldet?
Jetzt gleich anmelden und ausgewählte Fahrzeuge in deiner persönlichen Kundengarage sichern!
Jetzt registrieren Jetzt einloggen
Kfz-Profis am Telefon
Bestellung & Beratung
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
030/40 50 400
Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
Hotline  030/40 50 400  (Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr)
030/40 50 400
Bestellhotline
Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr

Keilriemen/-satz

Auswahl nach Hersteller

Auswahl nach Fahrzeugtyp

Wir haben 2829 Teile in der Kategorie Keilriemen/-satz gefunden. Wählen Sie Ihren Fahrzeugtyp aus, um nur die passenden Teile anzuzeigen.

Keilriemen günstig online kaufen

Keilriemen

Keilriemen können sich längen und verschleißen. Bei uns gibt es günstigen Ersatz. (Bild: the_guitar_mann @istockphoto.com)

1. Unterschied zwischen Keilriemen und Keilrippenriemen

Der Keilriemen ist der vermutlich bekannteste Triebriemen eines Riementriebes. Im normalen Sprachgebrauch wird der Begriff häufig auch synonym für Keilrippenriemen oder Flachriemen verwendet, doch es gibt erhebliche Unterschiede zwischen diesen Riemen. Keilriemen verfügen über einen trapezförmigen Querschnitt, der an einen Keil erinnert und dem Riemen den Namen gibt. Aufgrund der größeren Kontaktfläche innerhalb der Rille einer entsprechenden Riemenscheibe lassen sich größere Drehmomente übertragen. Gleichzeitig werden aufgrund der höheren Reibung die Lager geschont. Im Vergleich zum Flachriemen fällt bei einem Keilriemen jedoch der Wirkungsgrad etwas geringer aus und die Umschlingwinkel sind begrenzt. Viele Fahrzeughersteller setzen daher auf Keilrippenriemen, die eine kompakte Bauform ermöglichen.

2. Aufgabe des Keilriemens

Der Keilriemen überträgt einen Teil der Motorkraft an Nebenaggregate wie den Generator oder den Kompressor der Klimaanlage. Auch die Kühlwasserpumpe oder die Servopumpe können von ihm angetrieben werden. Dabei wird das Drehmoment von der Antriebsriemenscheibe abgenommen, die ihrerseits an der Kurbelwelle befestigt ist. Je nach Motor können auch mehrere Keilriemen im Einsatz sein.

3. Was tun, wenn der Keilriemen quietscht?

Einen quietschenden Keilriemen sollte man nicht ignorieren, denn das prägnante Geräusch kann ein Indiz für ein Problem darstellen. Insbesondere dann, wenn es länger anhält. Wir erklären, wo das Quietschen herkommt, was man dagegen tun kann und was man lieber lassen sollten. Wer sich nicht selbst an den Keilriemen traut, sollte bei anhaltendem Quietschen auf jeden Fall eine Werkstatt aufsuchen. Bevor wir auf das Geräusch selbst eingehen, darf der erneute Hinweis nicht fehlen, dass mit dem im Sprachgebrauch üblichen Keilriemen in der Regel ein Keilrippenriemen gemeint ist.

Keilriemen der Marke Contitech

Ein Keilriemen kann hohe Kräfte übertragen ist aber weniger flexibel als ein Keilrippenriemen.

3.1 Wodurch entsteht das Quietschen?

Unangenehme Geräusche des Keilriemens entstehen immer dann, wenn der Kraftschluss zwischen Riemenscheibe und Riemen nicht ausreicht. Es kommt zu einem Rutschen mit entsprechendem Quietschen. Die Ursache liegt u.a. in mangelnder Riemenspannung, d.h. der Riemen hat sich entweder gelängt oder eine eventuelle Riemenspannvorrichtung arbeitet nicht korrekt. Auch Feuchtigkeit, Fett oder Öl auf dem Riemen verringern die Haftung und erhöhen das Risiko des Durchrutschens. Beides lässt sich relativ leicht überprüfen. Häufig spielt auch das Wetter eine Rolle. Feucht-kaltes Klima in Herbst und Winter begünstigt das Quietschen, da Wasser auf dem Riemen die Haftung verringert und Kälte den Riemen versteift. In der kalten Jahreszeit werden außerdem häufig Zusatzverbraucher wie z.B. die Heizung benötigt, was den Widerstand am Generator erhöht, weil mehr Strom erzeugt werden muss. Schließlich muss das Geräusch nicht zwangsläufig am Riemen liegen. Auch verschlissene Spannrollen, Umlenkrollen und Schwingungsdämpfer können für das Quietschen verantwortlich sein.

3.2 Ursache für das Quietschen finden

Zunächst sollten Sie den Keilriemen bei Stillstand genau unter die Lupe nehmen. Ist der Riemen flexibel oder porös? Sind kleine Risse auf der Außenseite zu sehen? Ist er frei von Fetten oder Ölen? Ist er intakt oder sind vielleicht die Kanten eingerissen? Kontrollieren Sie insbesondere die Seiten, denn wenn er an der Seite der Riemenscheibe reibt, könnte dies die Ursache für das nervige Geräusch sein. Lässt sich vielleicht ungewöhnlicher Abrieb erkennen? Haben Sie nichts feststellen können, lassen Sie als nächstes den Motor an und kontrollieren Sie den Riemen während des Betriebs. Riecht es vielleicht nach warmem Gummi? Ist Abrieb irgendwo erkennbar? Wenn Sie den Motor nun wieder ausstellen, sollten der stehende Riemen und auch alle Lager und Scheiben anfassbar sein. Mehr als 45°C sind ein Indiz für übermäßige Reibung. Auch die Riemenscheibe sollten glatt und frei von Kerben oder Verschleißmustern sein und natürlich muss das Profil des Riemes zur Riemenscheibe passen.

3.3 Riemenspannung prüfen

Die Spannung des Keilriemens darf natürlich nicht zu gering sein, doch auch zu viel des Guten ist denkbar. Wird eine zu hohe Spannung eingestellt, verschleißen die Lager der Riemenscheiben und das Quietschen rührt vielleicht gar nicht vom Keilriemen. Insbesondere beim Anlassen des Motors sollten Sie beobachten, ob sich vielleicht die Riemenscheiben oder die Umlenkrollen außergewöhnlich bewegen, weil beim Starten die größte Kraft wirkt.

Profile von Keilriemen im Vergleich

Beim Kauf eines Keilriemens sollte das richtige Profil beachtet werden, sonst können Geräusche die Folge sein. (Bild: CalvinTheMan @wikipedia.org (CC0 1.0))

3.4 Hilft Keilriemenspray?

Die Meinungen zu Keilriemenspray gehen weit auseinander. Die Mittelchen versprechen auf zweierlei Art dem Quietschen Einhalt zu gebieten. Zum einen dienen sie der Pflege und dem Schutz des Riemens, um ihn geschmeidig zu halten und vor Abrieb zu schützen. Zum anderen sollen sie selbst für mehr Haftung sorgen. Insbesondere bei wetterbedingten Geräuschen versprechen sie Linderung. Hält das Geräusch jedoch an, ist der Besuch einer Werkstatt unerlässlich. Dringend abraten möchten wir Ihnen von allerlei Hausmitteln wie z.B. Seife an den sich drehenden Riemen zu halten. Das bringt nichts und ist außerdem gefährlich.

4. Wechsel des Keilriemens

Der Austausch des Keilriemens kann sich je nach Fahrzeug und Motorisierung stark unterscheiden, d.h. je nach konkreter Situation muss man sich ggf. erst einmal Platz schaffen. Sobald Sie den Keilriemen gut erreichen, lösen Sie die Spannvorrichtung. Meist handelt es sich um Spannrollen, die mit einem kleinen Dorn arretiert werden können. Der Riemen wird im Anschluss abgenommen und durch den neuen Keilriemen ersetzt. Achten Sie auf den Verlauf und die richtige Platzierung des Profils in den Riemenscheiben. Eine Laufrichtung weisen Keilriemen in der Regel nicht auf. Ist die Spannvorrichtung defekt oder das Lager einer Riemenscheibe für die Geräusche verantwortlich, müssen diese Teile natürlich ebenfalls getauscht werden. Ein Keilriemen-Satz enthält das nötige Material. Sobald der Riemen wieder aufgesetzt ist, kann die Spannrolle gelöst und der Keilriemen gespannt werden. Durch Anstellen des Motors wird geprüft, ob alles funktioniert.

5. Keilriemen bei kfzteile24 günstig kaufen

Als Spezialist für den Handel mit Ersatzteilen und Autozubehör bietet kfzteile24 natürlich auch Keilriemen an, die Sie passend zum Pkw günstig online kaufen können. Dabei vertrauen wir auf die Expertise von Markenherstellern wie CONTITECH, Febi oder Gates, die langjährige Erfahrung in der Fertigung von hochwertigen und haltbaren Keilriemen mitbringen. Auch mit dem Kauf eines besonders günstigen Keilriemens der Preishammer-Kategorie machen Sie nichts falsch, denn wir kontrollieren die Qualität regelmäßig. Aus diesem Grund gewähren wir auch satte 100 Tage Rückgaberecht, damit Sie sich ohne Risiko selbst überzeugen können. Dank optimierter Logistik wird die Ware meist innerhalb von 24 Stunden nach der Bestellung versendet. Die schnelle Lieferung macht uns auch zu einem zuverlässigen Partner für Werkstätten und Pannendienste. Testen Sie uns!

kfzteile24 ist mehrfach ausgezeichneter Testsieger

Sehr beliebt: Keilriemen/-satz bei folgenden Autos

Schließen