Über 3
Millionen Teile
365 Tage
Rückgaberecht
Versand heute bei
Bestellung bis 15 Uhr
Blitzschnelle Lieferung
Textsuche
Artikel‑Nr. / OE‑Nr. / EAN‑Nr.
Warenkorb
0 Artikel  
0,00 €
Gratis Versand ab 120 €
FAHRZEUG AUSWÄHLEN
Ausgewähltes Fahrzeug
Noch kein Fahrzeug ausgewählt.
Fahrzeugauswahl - KBA-Nr.
Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.
Hilfe
Fahrzeugauswahl nach Kriterien
Hersteller
Modell
Typ
Meine Fahrzeuge
Es liegen noch keine Fahrzeuge vor.
mehr anzeigen
Noch nicht angemeldet?
Jetzt gleich anmelden und ausgewählte Fahrzeuge in deiner persönlichen Kundengarage sichern!
Jetzt registrieren Jetzt einloggen
Kfz-Profis am Telefon
Bestellung & Beratung
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
030/40 50 400
Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
Hotline  030/40 50 400  (Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr)
030/40 50 400
Bestellhotline
Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr

Luftmassenmesser wechseln - Hinweise, Anleitung und Kosten

Luftmassenmesser wechseln

Der Luftmassenmesser ist für die Gemischbildung wichtig, kann aber verdrecken und falsche Singale senden. (Bild: kfzteile24 Profi-Schrauber @youtube.com)

Aufgabe des Luftmassenmessers

Damit Verbrennungsmotoren möglichst effizient und sauber laufen, werden in modernen Fahrzeugen zahlreiche Sensoren eingesetzt, welche die Gemischbildung beeinflussen. Der Luftmassenmesser ist einer dieser Sensoren und sitzt in der Regel im Ansaugtrakt hinter dem Luftfilter. Das vom Luftmassenmesser erzeugte Spannungssignal wird durch das Motorsteuergerät interpretiert, sodass die zur Fahrsituation passende Menge an Kraftstoff eingespritzt werden kann. In aller Regel wird ein Wert um Lambda=1 angepeilt, d.h. es steht genau soviel Luft zur Verfügung, wie für die komplette Verbrennung benötigt wird. Man spricht auch von einem stöchiometrischem Gemisch, das auch Vorteile bei der anschließenden Abgasreinigung bietet, da der Katalysator nur in einem Lambda-Fenster um den Wert eins herum optimal arbeiten kann.

Aufbau und Funktion des Luftmassenmessers

Ein Luftmassenmesser besteht prinzipiell aus einem keramischen Element und einem Temperatursensor. Durch eine anliegende Spannung wird die Keramik auf Betriebstemperatur von ca. 160° C gebracht und konstant gehalten. Sobald der Motor arbeitet, wirkt im Ansaugtrakt jedoch ein Luftzug, der die Keramik abkühlt. Damit die Temperatur nun konstant bleiben kann, muss sich die Spannung erhöhen, was vom Steuergerät erkannt und ausgewertet wird. Der Vorgang von Temperaturmessung und Spannungsanpassung erfolgt viele Male pro Sekunde, sodass der Luftmassenmesser verzögerungsfrei auf unterschiedliche Lastbedingungen reagieren kann.

Luftmassenmesser fürs Auto

Der Luftmassenmesser befindet sich hinter dem Luftfilter und sollte bei Leistungseinbußen und Fehlermeldungen der Abgasreinigung geprüft werden.

Luftmassenmesser prüfen

Ein defekter Luftmassenmesser kann zu zahlreichen Problemen und Fehlermeldungen führen, insbesondere dann, wenn er nicht einfach kaputt ist. Steht nämlich kein Sensorsignal zur Verfügung, wird das Gemisch in der Regel angefettet, d.h. stets so viel Kraftstoff eingespritzt, dass der Motor mit Sicherheit nicht ausgeht. Ist der Luftmassenmesser hingegen verdreckt, sodass die vorbeiziehende Luft weniger kühlen kann, so sinkt das Spannungssignal. Die Motorsteuerung geht von weniger Last aus und es kann zu Leistungseinbußen und Motorruckeln kommen. Zudem wird die Motorkontrollleuchte aufblinken, denn durch das falsche Gemisch schlagen die Lambdasonden im Abgastrakt Alarm. Im ungünstigsten Fall werden diese sogar fälschlich als defekt ausgewiesen. Bevor Sie also die Lambdasonden wechseln lassen, sollten Sie daher immer erst den Luftmassenmesser prüfen und ggf. reinigen. Die Prüfung erfolgt mit Hilfe eines Oszilloskops, um das Spannungssignal im Leerlauf, Teillast- und Volllastbereich zu prüfen. Der konkrete Normalwert hängt dann vom Luftmassenmesser ab. Eine gut ausgestattete Werkstatt übernimmt diese Arbeit gerne.

Kann man einen Luftmassenmesser reinigen?

Hat man den Luftmassenmesser im Verdacht, kann ein erster Schritt darin bestehen, ihn einfach abzuklemmen. Unrunder Motorlauf sollte in diesem Fall nicht mehr auftreten und auch ein Ausgehen des Motors im Leerlauf wird das Steuergerät in der Regel durch sein Notprogramm entgegen wirken. Auch wenn nun keine Symptome mehr auftreten sollten, ist dies natürlich keine dauerhafte Lösung, denn spätestens bei der Abgasuntersuchung fällt die Manipulation auf und natürlich steigt auch der Kraftstoffverbrauch. Umweltfreundlicher und günstiger ist es, den Luftmassenmesser vorsichtig mit flüchtigem Reinigungsmittel von Anhaftungen zu befreien. Bringt das Reinigen des Luftmassenmessers keine Besserung mit sich, hilft nur der Austausch.

Wechsel eines Luftmassenmessers

Einen Luftmassenmesser zu wechseln, ist kein großer Akt, denn in den meisten Fällen sind sie gut erreichbar. Die Schellen im Ansaugtrakt werden gelöst, der Luftmassenmesser entnommen und durch ein Austauschteil ersetzt. Bei dieser Gelegenheit sollte man natürlich auch die Luftkanäle von etwaigen Fremdstoffen befreien und am besten auch die Luftfilter wechseln. Zum Schluss wird der Luftmassenmesser wieder angesteckt und die Fehlerspeicher gelöscht.

Was kostet ein neuer Luftmassenmesser?

Ein neuer Luftmassenmesser kostet bei kfzteile24 ab ca. 50 Euro und eine halbe Stunde Arbeitszeit ist für die Prüfung und den Austausch realistisch. Damit ist der Wechsel eines Luftmassenmesser eine relativ kostengünstige Angelegenheit und kostet insgesamt ca. 100-150 Euro.

Schließen