Über 3
Millionen Teile
365 Tage
Rückgaberecht
Versand heute bei
Bestellung bis 15 Uhr
Blitzschnelle Lieferung
Textsuche
Artikel‑Nr. / OE‑Nr. / EAN‑Nr.
Warenkorb
0 Artikel  
0,00 €
Gratis Versand ab 120 €
FAHRZEUG AUSWÄHLEN
Ausgewähltes Fahrzeug
Noch kein Fahrzeug ausgewählt.
Fahrzeugauswahl - KBA-Nr.
Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.
Hilfe
Fahrzeugauswahl nach Kriterien
Hersteller
Modell
Typ
Meine Fahrzeuge
Es liegen noch keine Fahrzeuge vor.
mehr anzeigen
Noch nicht angemeldet?
Jetzt gleich anmelden und ausgewählte Fahrzeuge in deiner persönlichen Kundengarage sichern!
Jetzt registrieren Jetzt einloggen
Kfz-Profis am Telefon
Bestellung & Beratung
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
030/40 50 400
Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
Hotline  030/40 50 400  (Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr)
030/40 50 400
Bestellhotline
Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr

Kühler wechseln - Anleitung und Kosten

Kühler wechseln

Der Kühler gibt die Motorwärme an die Umgebung ab, kann aber durch Beschädigungen undicht werden. (Bild: kfzteile24 Profi-Schrauber @youtube.com)

Aufgabe des Kühlers

Verbrennungsmotoren produzieren Wärme, die einerseits notwendig ist, damit das Aggregat auf Betriebstemperatur kommt und die Abgasreinigung im Katalysator funktioniert, andererseits aber auch nicht Überhand nehmen darf. Wärme führt nämlich zum Ausdehnen von Metall, wodurch alle beweglichen Teile einem erhöhten Verschleiß ausgesetzt sind. In letzter Konsequenz drohen bei zu starker Hitze auch Teile des Motors und der Abgasanlage zu schmelzen. Damit das nicht passiert, besitzen Autos heute in aller Regel eine Wasserkühlung mit einem Kühler, die effizienter arbeitet als eine Luftkühlung und zudem weniger Geräusche verursacht.

Aufbau des Kühlers

Von der Wasserpumpe angetrieben fließt das Kühlmittel (eine Mischung aus Wasser und Frostschutz) durch Kühlschläuche zum Kühler. Dieser sitzt in der Front des Fahrzeuges hinter dem sogenannten Kühlergrill und besteht aus einer langen, gewundenen Rohrleitung, die mit Lamellen versehen ist. Durch die große Oberfläche kann der Kühler die Motorwärme des Kühlwassers besonders gut an die Umgebungsluft abgeben, die während der Fahrt vorbeiströmt. An heißen Tagen oder im zähfließenden Verkehr wird der Luftstrom durch einen zusätzlichen Lüfter erzeugt. Der Kühler ähnelt damit in Aufbau und Funktion dem Kondensator der Klimaanlage mit dem Unterschied das der Druck geringer ist und das Kühlwasser seinen Aggregatzustand nicht verändert.

Kühler für einen Toyota Corolla

Kühler sehen alle gleich aus und unterscheiden sich nur in ihren Dimensionen und Anschlussstellen.

Hinweise auf einen undichten Kühler

Kühler kennen drei natürliche Feinde: Frost, Rost und Steine. Den ersten Beiden lässt sich durch den Einsatz eines geeigneten Frostschutzmittels problemlos begegnen, denn der Gefrierpunkt sinkt deutlich ab und die enthaltenen Antioxidantien verhindern Lochfraß. Steinschlag lässt sich jedoch nicht verhindern, denn bei entsprechenden Geschwindigkeiten können selbst kleinste Teilchen wie Geschosse wirken. Zwar soll das Kühlergitter verhindern, dass Steine den Kühler durchschlagen und auch die Lamellen wirken wie eine Schutzschicht, doch völlig ausschließen lässt sich dies nicht. Ist der Kühler erst einmal beschädigt, dann wird Kühlwasser austreten, was zum einen bei ständiger Kontrolle des Kühlwasserstandes auffallen sollte und zum anderen auch im Motorraum oder unter dem Fahrzeug sich als farbiger Wasserfleck darstellt - nicht zu verwechseln mit dem Schmelzwasser am Verdampfer der Klimaanlage, wie es vor allem an heißen Tagen auftreten kann. Schließlich wird irgendwann die Kühlwassertemperatur zu hoch und das Steuergerät wird eine Warnung ausgeben. Wer diese ignoriert, bleibt spätestens dann liegen, wenn das Kühlmittel zu kochn beginnt und weißer Rauch aus der Motorhaube aufsteigt.

Anleitung für den Wechsel des Kühlers

Prinzipiell lässt sich ein Kühler sehr einfach wechseln - das Kühlmittel wird abgelassen, die Kühlwasserschläuche abgezogen und der Kühler im Anschluss demontiert und ersetzt. Die Schwierigkeit liegt im Detail der einzelnen Fahrzeugkonstruktion und am Platzangebot. Lässt sich z.B. der Kühler nicht entnehmen, ohne auch den Kondensator zu entfernen, muss dieser ebenfalls demontiert werden, was nur möglich ist, wenn vorher das Kältemittel mit einer speziellen Maschine abgelassen wurde. Bevor sie den Kühler jedoch wechseln lassen, überzeugen Sie sich, dass er auch wirklich für den Kühlwasserschwund bzw. die hohen Temperaturen verantwortlich ist. Defekte Leitungen und undichte Schlauchverbindungen kommen ebenso in Frage wie ein defektes Thermostat, dass vielleicht den großen Kühlwasserkreislauf nicht mehr öffnet.

Kosten eines neuen Kühlers

Kühler rangieren preislich zwischen 50 und 250 Euro, wobei Originalersatzteile noch deutlich teurer sein können. Wir empfehlen daher, den Kühler passend zum Auto online zu kaufen und die Werkstatt des Vertrauens mit dem Wechsel zu beauftragen. Je nach Fahrzeug kommen dabei weitere 150 bis 250 Euro zusammen, sodass sich Gesamtkosten von 200 bis 500 Euro für den Wechsel eines Kühlers ergeben.

Schließen