Über 3
Millionen Teile
365 Tage
Rückgaberecht
Versand heute bei
Bestellung bis 15 Uhr
Blitzschnelle Lieferung
Textsuche
Artikel‑Nr. / OE‑Nr. / EAN‑Nr.
Warenkorb
0 Artikel  
0,00 €
Gratis Versand ab 120 €
FAHRZEUG AUSWÄHLEN
Ausgewähltes Fahrzeug
Noch kein Fahrzeug ausgewählt.
Fahrzeugauswahl - KBA-Nr.
Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.
Hilfe
Fahrzeugauswahl nach Kriterien
Hersteller
Modell
Typ
Meine Fahrzeuge
Es liegen noch keine Fahrzeuge vor.
mehr anzeigen
Noch nicht angemeldet?
Jetzt gleich anmelden und ausgewählte Fahrzeuge in deiner persönlichen Kundengarage sichern!
Jetzt registrieren Jetzt einloggen
Kfz-Profis am Telefon
Bestellung & Beratung
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
030/40 50 400
Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr
Leider steht die Bestell- & ServiceHotline derzeit nicht zur Verfügung. Wir sind aber weiterhin per E-Mail für Sie da.
Hotline  030/40 50 400  (Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr)
030/40 50 400
Bestellhotline
Mo.-Fr. 07-20 Uhr | Sa. 09-18 Uhr

Scheinwerfer polieren - Hinweise

Scheinwerfer polieren

Durch Polieren der Scheinwerfer bekommt man sie wieder klar, aber die Veränderung ist nicht zulässig. Wir erklären, worauf man sonst noch achten sollte. (Bild: kadmy @istockphoto.com)

Licht als häufiger Mangel der Hauptuntersuchung

Im Rahmen der Hauptuntersuchung gehört die Überprüfung des Lichts zum Standardprogramm. Trotzdem führen das Ablendlicht und die Beleuchtung in allen Altersklassen die Mängelliste an. Neben der falschen Einstellung der Scheinwerfer kann der TÜV-Prüfer auch eindringendes Wasser rügen oder den Zustand der Lichtscheibe bemängeln. Sie besteht aus transparentem Kunststoff und kann sich mit der Zeit eintrüben. Schmutzpartikel, Sonne, Wind und Regen setzen dem Polycarbonat zu und mindern die Leuchtkraft. Vor allem Steinschlag hinterlässt kleine Riefen und Rillen, die die Lichtbrechung beeinflussen und den Scheinwerfer matt und trübe erscheinen lassen. Durch vorsichtiges Polieren kann man die Unebenheiten jedoch ausgleichen. Bevor Du Dich jedoch an die Politur der Scheinwerfer machst, lies unseren Artikel, um Dir der Konsequenzen bewusst zu sein.

Natürlich kann man argumentieren, dass vergilbte, trübe Scheinwerfer bereits strukturell verändert sind, Tatsache bleibt jedoch, dass durch das Polieren der Scheinwerfer die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erlischt. Dir droht im Zweifelsfall nicht nur ein Bußgeld sondern die Stilllegung des Autos.

Wir wollen demnach ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Aufbereitung der Scheinwerfer illegal ist und in Deinem eigenen Ermessen liegt. Nur Du bist für die Konsequenzen Deines Handels verantwortlich.

Beim Polieren der Scheinwerfer können durch das Schleifen der Oberfläche Einkerbungen entstehen. Zudem nimmt die Dicke der Oberfläche ab, was die Lichtbrechung beeinflusst. Im ungünstigsten Fall werden entgegenkommende Verkehrsteilnehmer geblendet, was zu vermeidbaren Unfällen führt und Dich Deinen Versicherungsschutz kostet.

Warum verschleißen Scheinwerfer?

Exogene Einflüsse wie Witterungsbedingungen, Insekten, UV-Strahlung und Schmutz setzen der Kunststoff-Beschichtung des Scheinwerfers mit der Zeit zu. Allmählich verändert sich dabei die Polystruktur des Plastiks, sodass es zu Verformungen kommt, welche Schmutzpartikel einschließen können. Zudem wird das Material porös, sodass es zu einem Abtrag kommt, welcher das Vergilben des Scheinwerfers begünstigt. Das Resultat dieser Zustandsveränderungen ist eine verminderte Leuchtkraft, die bei der Hauptuntersuchung sichtbar und messbar auffällt.

Wie schützt du Scheinwerfer vor dem Erblinden?

Die regelmäßige Pflege und Wartung des eigenen Fahrzeugs ist die Grundvoraussetzung für langanhaltende Freude mit einem Kfz. Durch eine periodische Reinigung der Scheinwerfer von groben und feinen Schmutzpartikel kannst Du den unvermeidlichen Alterungsprozess zumindest hinauszögern.Für die Reinigung empfehlen wir ausschließlich warmes Wasser sowie ein sanftes Autoshampoo, das mit einem Mikrofasertuch schonend und gründlich auf die Kunststoffoberfläche aufgetragen wird. Verzichte auf aggressive Reinigungsmittel wie z. B. Cola, Zahnpasta, Zitronensäure oder Natron. Diese Mittel können die Oberfläche noch weiter beschädigen. Darüber hinaus solltest Du gestreute Straßen, Sand- und Schotterwege nach Möglichkeit meiden.

Reinigen der Scheinwerfer

Durch schonende Pflege beseitigst Du den Schmutz und schützt dadurch Deine Scheinwerfer. (Bild: showcake @shutterstock.com)

Wie sieht es mit dem Versicherungsschutz der Scheinwerfer aus?

Deine Kfz-Versicherungen übernimmt den Ersatz von erblindeten Scheinwerfern grundsätzlich NICHT. Sofern die Scheinwerfer ihre ursprüngliche Bauartgenehmigung haben, werden diese im Fall eines Unfalls über die Haftpflichtversicherung oder über die Vollkasko abgesichert und die Kosten für den Ersatz werden erstattet. Witterungsschäden durch Sturm und Hagel sowie Wildunfall, vorausgesetzt Du hast ihn gemeldet, übernimmt normalerweise die Teilkaskoversicherung. Für genauere Infos und Abklärung von Fragen empfehlen für grundsätzlich die Kontaktaufnahme zur eigenen Versicherung.

Bist Du mit polierten Scheinwerfern unterwegs und in einen Unfall verwickelt, kann sich Deine Versicherung vor der Regulierung des Schadens drücken. Das Auto hatte schließlich keine Betriebserlaubnis und hätte von Dir nicht bewegt werden dürfen.

Scheinwerfer polieren

Wer es partout nicht lassen kann und sich der Konsequenzen im Klaren ist, sollte die Scheinwerfer zumindest richtig polieren. Besser als blinde Scheinwerfern sind sie schließlich allemal.

Für die Aufbereitung Du Schleifpapiere der Körnung 800, 1500 und 3000. Verwende zum Polieren der Scheinwerfer ein entsprechendes Polierpad, welches mitsamt eines schonenden Poliermittels nach dem Schleifen aufgetragen wird. Zuerst solltest Du die Kunststoffoberfläche des Scheinwerfers von jeglichen Schmutzpartikeln befreien. Ein Mikrofaser-Tuch und warmes Wasser sowie Glasreiniger oder ein sanftes Autoshampoo reichen dafür aus. Klebe dann die Kanten der Karosserie zum Scheinwerfer ausreichend ab, sodass der Lack durch die Bearbeitung nicht angegriffen werden kann.

Für eine angenehme Handhabung des Schleifpapiers hat sich beim Auftragen ein Winkel von etwa 45 Grad bewährt. Hierbei entlastet Du Deine Arme. Schleife im 90°-Winkel auch entgegengesetzt zum vorherigen Schleifvorgang. Das Ganze führst du jeweils zweimal vom grob- zum feinkörnigem Schleifpapier durch (800 -> 1500 -> 3000).

Poliermaschine am Scheinwerfer

Arbeite beim Polieren der Scheinwerfer geduldig, vorsichtig und gleichmäßig.
(Bild: Bogdanhoda @istockphoto.com)

Arbeite entweder mit einer Rotationspoliermaschine oder entsprechenden Polierpad-Aufsätzen für die Bohrmaschine. Achte darauf, dass die Schleifpapiere sowie die Oberfläche des Scheinwerfers stets nass sind. So entsteht ein milchig gelber Schaum, welcher leicht mit einem Tuch abgetragen werden kann. Vergewissere Dich auch, dass keine Streifen, Rillen oder Einkerbungen verblieben sind. Nach dem Schleifen sollte die Leuchtscheibe wieder mehr Licht durchlassen und transparent erscheinen. Kristallklar bekommst Du sie aber in der Regel nicht, d.h. poliere so viel wie nötig und so wenig wie möglich. Für eine gründliche Kontrolle kann das Scheinwerferlicht eingeschaltet werden.

Scheinwerfer fachgerecht selber wechseln

Das Polieren von Scheinwerfern ist in vielerlei Hinsicht problematisch und der Wechsel in jedem Fall vorzuziehen. Kaufst Du die Scheinwerfer günstig online, musst Du Dich auch nicht in Unkosten stürzen. In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Dir, wie auch der Wechsel der Scheinwerfer klappt. Natürlich kannst Du das Auto und die neuen Scheinwerfer auch in die Werkstatt bringen und die Arbeit vom Fachmann erledigen lassen.

Schließen