Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie unserer
Datenschutzerklärung zu.
 
Ich stimme zu.
Kundenservice von KFZ-Experten
Kundenservice
von KFZ-Experten
Immer über eine Million Teile auf Lager
Immer über eine Million
Teile auf Lager
100 Tage Rückgaberecht
100 Tage
Rückgaberecht
Merkzettel
 
Warenkorb
Warenkorb
FAHRZEUG AUSWÄHLEN
Fahrzeugauswahl - KBA-Nr.
Fahrzeugauswahl nach KBA-Nr.
zu 2.1/zu 2
zu 2.2/zu 3
So finden Sie Ihre Angaben in
Ihrer Zulassungsbescheinigung/
Ihrem Fahrzeugschein leichter:
Fahrzeugauswahl nach Kriterien
Hersteller
Modell
Typ
BESTELL- & SERVICEHOTLINE
030/40 50 400
Mo.-Fr. 06-22 Uhr | Sa. 09-18 Uhr
HOTLINE 
Mo.-Fr. 06-22 Uhr | Sa. 09-18 Uhr
030/40 50 400
Bestellhotline
Mo.-Fr. 06-22 Uhr | Sa. 09-18 Uhr

Fensterheber wechseln - Mit Videoanleitung reparieren

Ein bekanntes Problem bei elektrischen Fensterhebern ist ein Defekt an den Fensterhebermotoren oder den Bowdenzügen entlang der Laufschienen. Deswegen zeigen wir Ihnen den Wechsel der Fensterheber inklusive der Grundträgerplatte an einem VW Golf 4.

Einbauzeitca. 75 Minuten
Schwierigkeitmittel
FahrzeugVW Golf 4
Kostengering

Die Reparatur sollten Sie besser zu zweit angehen, da einige Handgriffe beim Austausch nur schwer allein durchführbar sind. Wir erklären, welches Werkzeug Sie benötigen und worauf Sie beim Austausch achten sollten. Die passenden Fensterheber für Ihr Fahrzeug erhalten Sie natürlich im Onlineshop von kfzteile24 oder in unseren Berliner Filialen.

Disclaimer:

Autoteile müssen stets durch geschultes Fachpersonal entsprechend den Reparaturanforderungen des Fahrzeugherstellers gewechselt werden. Tauschen Sie die Fensterheber nur, wenn Sie die notwendige Erfahrung mitbringen.

Fensterheber mit oder ohne Trägerplatte?

Sie können Fensterheber mit oder ohne Grundplatte kaufen. Auch der Elektromotor ist nicht in jedem Set vorhanden. Achten Sie daher darauf, die benötigten Teile passend zu Ihrem Auto zu erwerben. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, die Fensterheber mit Trägerplatte zu kaufen, weil sich der Wechsel dadurch deutlich leichter gestaltet. Ansonsten müssen Sie bei der Demontage der Grundplatte sehr genau darauf achten, dass die Dichtung nicht beschädigt wird, um später das Eindringen von Feuchtigkeit in die Tür zu vermeiden. Die neuen Fensterheber müssen dann auch noch auf der neuen Grundplatte verschraubt werden.

Demontage der Innenverkleidung

Klippen Sie zunächst das Griffstück ab. Ein breiter Keil verhindert, dass man Hebelspuren hinterlässt. Mit einem leichten Ruck können Sie nun die Schalterkombination entfernen. Durch sanften Druck auf den Riegel des Steckers wird das Kabel gelöst und die Schalterkombination kann beiseite gelegt werden. Mit einem Schraubendreher werden im Anschluss die unteren Schrauben der Türverkleidung herausgedreht. Die Verkleidung ist noch oben an der Stirnseite mit einer Schraube befestigt und hängt an drei weiteren Schrauben, die über die abgenommene Schalterkonsole erreicht werden können. Achtung: Es handelt sich um die größeren Schrauben und nicht die kleinen. Nach Möglichkeit sollten Sie darauf achten, dass diese bei der Demontage nicht in die Türverkleidung fallen. Die Türverkleidung kann mit Zug unten abgezogen werden, um sie im Anschluss oben herauszuziehen. Achten Sie darauf, die Kunststoffverankerungen der Verkleidung nicht zu beschädigen und ziehen Sie nicht zu fest, da die Türverkleidung noch durch einige Kabel mit der Grundplatte verbunden ist.

Hängen Sie den Bowdenzug des Türschlosses aus und entfernen Sie die Verkabelung der Türleuchte bzw. ziehen Sie die Lampe komplett ab. Nachdem die Stecker der Wegfahrsperren-LED und der elektrischen Spiegelverstellung abgezogen sind, lässt sich die Innenverkleidung der Tür endlich abnehmen. Es ist sehr hilfreich, für diesen Schritt ein paar helfende Hände zu haben, damit die Kabel und Steckverbindungen nicht durch Zug beschädigt werden.

Fenster vom Fensterheber trennen

Die Trägerplatte verfügt über Service-Luken, die zunächst geöffnet werden. Dabei hilft ein Schraubendreher. Ist das geschehen, muss die Schalterkonsole provisorisch wieder verbunden werden, um das Fenster herunterfahren zu können. Schalten Sie die Zündung ein und fahren Sie das Fenster soweit herunter, bis die Verschraubung in der Service-Luke gut erreichbar ist. Die Konsole kann wieder abgezogen werden und auch die Zündung sollten Sie wieder ausstellen. Lösen Sie die Halteschrauben, aber schrauben Sie sie nicht ab. Die Scheibe kann nun nach oben gezogen werden, wo sie durch Klebeband fixiert wird. Machen Sie dies sorgfältig, damit die Scheibe nicht in die Tür fällt, wenn kein Fensterheber verbaut ist und u.U. beschädigt wird.

Trägerplatte von der Tür entfernen

Nun müssen noch einige Stecker gelöst werden: vom Spiegel, von den Lautsprechern und vom Fensterhebersteuergerät. Der Stecker vom Fensterhebersteuergerät hat eine Besonderheit, denn er ist verriegelt. Ziehen Sie den Stecker nach hinten, während Sie gleichzeitig den Riegel nach unten drücken, um die Sicherung zu umgehen. Alle Kabel dürfen natürlich nicht beschädigt werden, d.h. arbeiten Sie mit Geduld und nicht mit Gewalt. Um die Trägerplatte von der Tür zu lösen, werden nun alle Halteschrauben entfernt. Sie sind leicht grünlich gekennzeichnet. Eine Ratsche mit passender Stecknuss leistet dabei gute Dienste. Bevor Sie die Grundplatte abnehmen können, sollten Sie die Gummidichtungen der Kabel durch die jeweilige Öffnung drücken, damit sie nicht reißen. Die Platte wird im Anschluss zunächst unten gelöst, weil oben der Fensterheber noch im Weg ist. Sollten Sie die Grundplatte noch benötigen, dann achten Sie darauf, die Gummidichtung nicht zu beschädigen. Der Stecker vom Türschloss muss nun noch gelöst werden, ist aber nicht einsehbar. Es handelt sich allerdings um einen typischen VW-Stecker, d.h. durch leichten Druck auf die Verriegelung lässt er sich abziehen. Nachdem die Halteklammer gelöst wurde, können Sie ihn durch die Öffnung nach vorne ziehen. Die Halteklammern für den Kabelbaum lassen sich mit einer abgewinkelten Spitzzange von hinten zusammendrücken und können dann nach vorne durchgeschoben werden. Ein Foto oder eine Markierung auf der alten Trägerplatte hilft, den Verlauf des Kabelbaum später wieder rekonstruieren zu können. Nach der ganzen Arbeit kann die Trägerplatte nun am Tisch umgebaut werden.

Umbau der Grundplatte

Legen Sie die alte und die neue Grundplatte nebeneinander und beginnen Sie damit, die Dichtungen der Führungsschienen in die neue Platte einzusetzen. Sie werden einfach eingedrückt. Der Elektromotor für die Fensterheber ist als nächstes dran. Lösen Sie die drei Torx-Schrauben und befestigen Sie den Motor auf der neuen Trägerplatte. Achten Sie auf den festen Sitz, aber überziehen Sie die Schrauben nicht, denn schließlich ist die Aufnahme nur aus Kunststoff. Der Steckerhalter wird nun ebenfalls ausgeklippt und in seiner Position auf der neuen Grundplatte wieder eingeklippt. Der Lautsprecher ist im Original mit der Grundplatte vernietet, d.h. Sie benötigen Schrauben und Muttern, um ihn wieder befestigen zu können. Vergessen Sie auch die Gummidichtung zum Gehäuse nicht, damit es später nicht zu einem ungewohnten Klangbild kommt. Der Lautsprecher wird im Anschluss auf der neuen Trägerplatte festgeschraubt.

Einbau des neuen Fensterhebers

Ist die neue Trägerplatte vorbereitet, wird sie wieder eingesetzt. Fädeln Sie sie durch die Verriegelung und ziehen Sie den Bowdenzug durch das entsprechende Loch. Weil der Stecker vom Schloss wieder befestigt werden muss und dies nur geht, wenn die Trägerplatte noch ab ist, muss auch der Kabelbaum wieder verlegt werden. Beginnen Sie damit, den Stecker durch das Loch zu fädeln und setzen Sie ihn auf. Er sollte hörbar einrasten. Klippen Sie dann den Kabelhalter wieder ein und bringen Sie alle Abdichtgummis wieder in Position. Die Trägerplatte wird beim Ansetzen in die entsprechenden Bolzen geführt, damit sie fixiert ist. Sobald sie eingerastet ist, werden die Befestigungsschrauben angesetzt und angezogen. Durch eine feste Verschraubung kann kein Wasser in die Tür eindringen, sodass die Tür nicht verrostet. Lösen Sie die beiden Arretierschrauben des Fensterhebers, um die Scheibe wieder in den Fensterheber einsetzen zu können. Sie wird vorsichtig heruntergelassen und mit leichtem Druck arretiert. Ziehen Sie im Anschluss die Schrauben der Halteklammern fest. Nicht zu fest, damit die Scheibe nicht springt, aber auch nicht zu lose. Schließen Sie die Service-Luken mit den Gummistopfen und verbinden Sie den Fensterheber-Motor bzw. dessen Steuergerät wieder mit dem Kabelbaum. Die Verriegelung wird beim Drücken nach oben geschoben.

Montage der Innenverkleidung

Nun ist der richtige Zeitpunkt für einen Funktionstest gekommen. Schließen Sie die Schalterkombination an und schalten Sie die Zündung ein. Funktioniert alles wie gewünscht, kann nun auch die Innenverkleidung wieder montiert werden. Schalterkombination wieder abnehmen und die Zündung ausstellen nicht vergessen. Verbinden Sie den Lautsprecher und den Spiegel wieder mit ihren Steckern. Der Stecker der LED wird ebenfalls wieder angebracht, genauso wie das Kabel für die Spiegelverstellung. Auch der Seilzug für die Türklinke muss wieder zurück an seinen Platz. Ziehen Sie mit Kraft an dem Bowdenzug, um das Zugseil wieder in seine Führung zu bringen. Zuletzt wird noch der Stecker der Türleuchte wieder angesteckt. Jetzt kann die Verkleidung wieder angebracht werden, wobei der Stecker für die Schalterleiste greifbar bleiben muss. Er wird benötigt, um die Bedienelemente zu verbinden. Der Knopf der Türverriegelung wird durch die Verkleidung gefädelt und diese von oben angesetzt und eingerastet. Sobald die Verkleidung richtig eingerastet ist, wird sie mit den passenden Schrauben im Loch der Schalterkombination festgezogen. Die Kreuz- und Torx-Schrauben auf der Außenseite können im Anschluss ebenfalls wieder befestigt werden. Stecken Sie die Schalterleiste wieder ein und drücken Sie das Bedienelement wieder in seine Position. Durch eine entsprechende Führung ist dafür nicht viel Kraft notwendig. Zum Schluss wird auch der Griffblock wieder eingesetzt.

Programmierung des Fensterhebersteuergerätes

Da die Verbindung zum Steuergerät des Fensterhebermotors unterbrochen war, muss dieses neu programmiert werden. Schalten Sie die Zündung an und fahren Sie dafür die Scheibe zunächst ganz nach unten. Fahren Sie die Scheibe im Anschluss wieder nach oben und halten Sie dabei den Schalter fest. Lösen Sie den Schalter und betätigen Sie den Fensterheberschalter erneut. Es sollte ein leises Klacken zu hören sein. Damit ist der Fensterheber wieder programmiert.

keine Artikel für ausgewählten Fahrzeugtyp

Diese Kategorie enthält für das derzeit ausgewählte Fahrzeug keine Artikel.
Bitte ändern sie gegebenenfalls ihre Fahrzeugauswahl.

kein Suchbegriff

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
Schließen
zurück
vorwärts
neue Sitzung