Bremssattel, -scheibe und -beläge am Hinterrad wechseln

12. Aug 2015

| Profi-Schrauber Eric

Bremssattel wechseln

Hier erfahrt ihr, wie ihr den Bremssattel inkl. Bremsscheibe und Bremsbelägen wechselt. Als Beispielauto haben wir einen VW Golf 4 ausgewählt. Die Reparatur dauert etwa 2 Stunden und sollte nur von geübten Kfz-Mechanikern erfolgen.

 

 

 

 

 

 

Einbauzeit: ca. 120min idiotenauto
Schwierigkeitsgrad: schwer
Fahrzeug: VW Golf IV (1J1) 1.6

Verwendetes Material:
• Bremssattel von f.becker_line
• Bremsscheiben von f.becker_line
• Bremsbeläge von f.becker_line

 

Benötigtes Werkzeug:
• Radkreuz
• 13er Ringmaulschlüssel
• 15er Maulschlüssel
• Wasserpumpenzange
• Drahtbürste
• Schlitzschraubendreher
• Kreuzschraubendreher
• Gummihammer
• Wanne für Bremsflüssigkeit

 


 

Hinweis: Bremsscheibe und -Beläge müssen immer beidseitig gewechselt werden.

 

Vorbereitung

 

Als erstes müsst ihr das Auto aufbocken und das Rad, an welchem ihr den Bremssattelwechsel vornehmen wollt, demontieren.

 

Bremsleitung lösen

 

Da ihr nun ungehindert hat den Bremssattel kommt, solltet ihr zunächst den Übergang von der Bremsleitung zum Bremssattel mit der Drahtbürste sauber machen, damit kein Dreck in die Bremsleitung beim demontieren gelangt. Als nächstes wird das Bremssystem geöffnet, vorab müsst ihr die Wanne unter euren Arbeitsbereich positionieren. Bremsflüssigkeit ist umweltschädlich!!! Sofern die Wanne unter den Arbeitsbereich positioniert wurde, könnt ihr die Hohlschraube am Bremssattel mit einem 13er Ratschenschlüssel lösen und komplett rausziehen. Die Bremsflüssigkeit sollte jetzt austreten. Die Dichtung an der Hohlschraube kann entsorgt werden.

 

Bremse BeschriftungHohlschraube am Bremssattel

 

Handbremsseil aushängen

 

Als nächstes müsst ihr das Handbremsseil aushängen. Dafür müsst ihr die Klammer mit Hilfe eines Schlitzschraubendrehers lösen. Anschließend wird der Hebel vom Handbremsseil nach unten gedrückt und das Handbremsseil kann aus Führung am Hebel entnommen werden. Danach muss das Handbremsseil aus der Hauptführung gezogen werden. Hierzu empfiehlt es sich die Wasserpumpe zu benutzen.

 

Handbremshebel beschriftungKlammer aushebeln

Handbremsseil aushängenHandbremsseil aushängen

 

Bremssattel vom Sattelhalter trennen

 

Im nächsten Schritt trennt ihr den Bremssattel vom Sattelhalter. Dafür müsst ihr die beiden Schrauben am Sattel lösen. Da diese Schrauben Konterschrauben sind, braucht ihr einmal einen 13er Ratschschlüssel und einen 15er Maulschlüssel um gegenzuhalten, damit sich die Schrauben auch lösen.

 

Bremssattel lösen 

Nach dem Ihr die Halterschrauben gelöst habt, könnt ihr den Bremssattel einwandfrei vom Halter entnehmen.

 

Bremssattel entnehmen

 

Bremsbeläge und -scheibe entfernen

 

Mit Hilfe eines Schlitzschraubendrehers könnt ihr jetzt die Bremsbeläge aus der Halterung entfernen. Anschließend demontiert ihr die Bremsscheibe. Dafür muss die Zentrierschraube ( Kreuzschraube) gelöst werden. Durch Wackeln und Drehen an der Bremsscheibe, sollte sich diese von der Radnabe entnehmen lassen. Wenn es mal nicht so einfach gehen sollte, könnt ihr den Gummihammer verwenden.

 

 Bremsbeläge entfernenZentrierschraube lösen

 

Hinweise: Nach dem ihr die Bremsbeläge und -scheibe entfernt habt, empfiehlt es sich die Bremsleitung auf Porösität zu prüfen. Ebenfalls könnt ihr einmal die Staubschutzmanschette am Stoßdämpfer auf Undichtigkeit prüfen.

 

 Bremsleitung auf Porösität zu prüfen

 

Vorbereitung für die Montage der neuen Bauteile

 

Bevor ihr die neuen Bremsbeläge und -scheibe einbauen könnt, solltet ihr noch folgende Schritte ausführen. Zunächst entfernt ihr die alten Haltebleche der Bremsbeläge und reinigt den Sitz der Bremsbeläge mit der Drahtbürste. Die Bremsscheibe braucht auch eine saubere Grundfläche, daher müsst ihr auch die Radnabe mit der Drahtbürste reinigen.

 

Bremshalter reinigenRadnabe reinigen

 

Montage der neuen Bremsscheibe und -beläge

 

Als erstes baut ihr die neue Bremsscheibe mit Hilfe der neuen Zentrierschraube (in unserem Fall eine Torx Schraube) wieder ein. Die eigentliche Befestigung erfolgt später über die Radbolzen. Nach dem die Bremsscheibe wieder an der Radnabe anliegt, könnt ihr die neuen Federbleche für die Bremsbeläge an den Bremssattelhalter anbringen. Anschließend müsst ihr die neuen Bremsbeläge mit der beiliegenden Servicepaste versehen. Dabei ist zu beachten, dass die Servicepaste nur auf die Seiten des Bremsbelags aufgetragen wird, welche mit dem Bremssattelhalter in Kontakt kommen. Die Servicepaste darf nicht auf den eigentlichen Bremsbelag gelangen. Die Bremsbeläge können dann in den Bremssattelhalter zwischen den Federblechen (innen und außen von der Bremsscheibe) gesteckt werden. Die Aufkleber auf den Bremsbelag aussen Seiten könnt ihr dann zu letzt auch noch entfernen.

 

Einschmierbereich  neue Haltebleche


Bremsbeläge

 

 

Bremssattel anbringen

 

Bevor ihr nun den neuen Bremssattel montiert, empfiehlt es sich noch die Gleitbolzen von der Bremssattel Führung zu prüfen. Sollten die Gleitbolzen gängig sein und nicht verrostet, braucht ihr diese nicht wechseln.

 

Jetzt könnt ihr den neuen Bremssattel montieren. Der neue Bremssattel wird einfach erstmal über die neuen Bremsbeläge geschoben und mit 2 Schrauben, welche in die Bremssattelhalter Führung leicht vorgeschraubt werden, befestigt. Bei der Montage ist darauf zu achten, dass die beiden Halteklammern der Bremsbeläge in der richtigen Position sind. Die abgerundeten Enden müssen sich innen im Bremssattel abstützen und dürfen nicht im Fenster vom Bremssattel zu sehen sein. Anschließend könnt ihr die 2 Schrauben an der Bremssattelhalter Führung wieder festziehen. Der 15er Maulschlüssel dient zum kontern und der 13er Ratschenschlüssel zum festziehen.

 

neuen Bremssattel anbringenBremssattel festziehen

 

Die letzten Schritte

 

Nach dem der neue Bremssattel wieder fest sitzt, muss nun das Handbremsseil und die Bremsleitung angebracht werden. Dazu müsst ihr das Handbremsseil wieder durch das Loch am Bremssattelhebel durch führen und oben am Hebel einhaken. Mit einer Klammer wird dann noch das Handbremsseil am Loch vom Hebel fixiert.

 

Handbremsseil einhängen

 

Als nächstet müsst ihr den Staubschutzstopfen am Bremssattel mit Hilfe eines Kreuzschraubendrehers entfernen. Achtung, unter dem Staubschutzstopfen befindet sich die zweite neue Dichtung für eure Hohlschraube, diese darf nicht weggeschmissen werden. Um die Bremsleitung montieren zu können, müsst ihr vorher die Hohlschraube samt Dichtung von der Leitung entfernen. Die alten Dichtungen werden entsorgt und die Hohlschraube wird mit einem Tuch gereinigt. Die Hohlschraube, mit einer neuen Dichtung oben, wird dann durch die Bremsleitung gesteckt und von unten wird noch die zweite neue Dichtung auf das Gewinde der Hohlschraube gesetzt.

 

Bremsleitungszugang öffnen  Bremsleitung montieren

 

Anschließend könnt ihr die Hohlschraube dann in den Bremssattel einschrauben. Nicht zu fest ziehen, da Hohlschrauben leicht abreissen können.

 

Bremsleitung festziehen

 

Somit wäre der Bremssattel wieder komplett montiert und ihr müsst die Arbeit nur noch an der anderen Fahrzeugseite ausführen, da man Bremsen immer beidseitig wechseln muss.
Danach dann noch die Räder montieren und ihr könnt fast wieder losfahren.

 

Bevor ihr mit dem Auto fahren könnt, müsst ihr noch das Bremssystem entlüften, da durch das Öffnen der Bremsleitung Luft ins Bremssystem gelangt ist. Dies führt zum Bremsausfall !!!

 


 

 

 

 

“Wie funktioniert eigentlich … das ABS?”

“Bremsscheiben und Bremsbeläge wechseln”

5 Kommentare

  • Sehr anschaulich Eure Beschreibung.
    Mal abgesehen, dass am Bremssystem nur Fachleute arbeiten sollten, vermiss ich einen Hinweis, welcher an der Hinterachse mitunter wichtig wäre.
    Da man in der Regel ja nicht gleich den Bremssattel wechselt, sondern meist nur die Bremsbeläge und evtl. ,etwas seltener als die Beläge, auch die verschlissene Bremsscheibe, sollte man darauf hinweisen, dass man an der Hinterachse (Herstellerabhängig) den Bremskolben nicht einfach mit der Wasserzange reindrücken sollte. Der Hintergrund ist die Mechanik der Handbremse, welche durch das Reindrücken der Kolben mitunter beschädigt werden kann. Hierfür gibt es die Kolbenrücksteller, mit welchen die Bremskolben eingedreht werden, anstelle des einfachen Reindrückens. Wobei die Eindrehrichtung ebenfalls wichtig ist und vom Hersteller abhängig ist.

    MfG Jens

    • Profi-Schrauber Eric

      Hallo Jens,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Da es bei diesem Beitrag um den kompletten Wechsel des Bremssattels geht, haben wir diesen Hinweis bezüglich des Zurückstellens des Bremskolben nicht aufgeführt. Aber bei dem Beitrag „Bremsscheiben und Bremsbeläge wechseln“ haben wir diesen Hinweis, bei dem Arbeitsschritt „Kolben zurückstellen“, nun ergänzt. Vielen Dank für die Mithilfe!

  • Hallo Stephan,

    vielen Dank für die offene Kritik, gerne nehmen wir diese an und werden zukünftig noch genauer auf die Details achten. Wir haben das Video gelöscht und werden es überarbeiten.

    Gruß

    • Hallo,

      mir persönlich ist es eigentlich ziemlich egal, warum der Bremssattel beim Wagen im Video gewechselt werden musste – Hauptsache ich sehe, wie es gemacht wird. Bei meinem Golf müsste ich jetzt den Bremssattel wechseln, aber nun ist das Video zu eurer Einbauanleitung ja futsch. Könntet ihr es vielleicht bei einem Filehoster uploaden ? Das wäre supernett.

      Danke und viele Grüße.

Kommentar hinzufügen

Wenn Sie die fehlende Zahl berechnen können, sind Sie kein Spambot*

*

3 + 7 =